Podcast Folge 4: Christian Pfaff (Teil 2 von 2)

Im zweiten Teil unseres Gesprächs mit Christian Pfaff legt unser Gast plötzlich seine „Vorlese-Stimme“ auf und gesteht seine Leidenschaft für gut gemachte Newsletter. Kunst oder Marketing? Oder beides? Unter Androhung weiterer Quäksounds aus der Effekt-Schatulle von Kollege Stuertz berichtet Herr Pfaff dann noch von seiner Altonaer Galerie, bestreitet aber im selben Atemzug, Galerist zu sein. Genaaauuuuu! Ach ja, und Co-Autor eines Reisebuches ist er auch. Die Klapperschlangen und Bären habe er besser überstanden als das Lektorat, haha, aber gut … was? Der Titel des Buches? „Hast Du mal die Kanuschlüssel?“ What? Ja, und über Schmähkritiken haben wir noch gesprochen. Und darüber, ob Stuckrad-Barre seine Texte selber schreibt, lauter Blödsinn eben, ach, keine Ahnung, hinterher waren wir auch schon ein bisschen beschwipst. Von uns selbst, versteht sich!

Foto: Tara Wolff

Veröffentlicht von Sebastian

Sebastian Stuertz, Jahrgang 1974 Motion Designer, Songwriter, Musikproduzent, Videokünstler, Vater von Söhnen, Herrchen von Windhunden. Verdient sein Geld mit der Gestaltung von Opening Titles, Erklärfilmen und animierten Infografiken. Veröffentlichte zahlreiche Tapes, 7-Inches, CDs im Selbstverlag, Elektronik als "Voltmoll" bei Plattenmeister (2001), mit seiner Indie-Band "Stuertz" bei SOPOT (2007) und mit "Stubenhacker" bei Tapete Records (2016). Sein Debütroman "Das eiserne Herz des Charlie Berg" erscheint im Frühjahr 2020 im btb Verlag.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.